Dienstag, 2. Dezember 2014

DIY | Visitenkartenetui


Meistens werde ich nicht an einem Tag mit einem Projekt fertig. Abends vor dem Schlafengehen oder am Wochenende während der Kleine Mittagssschlaf macht, da bleibt nicht viel Zeit. Umso schöner ist es, ab und zu mal ein kleines Projekt zu haben. Wie versprochen findest du hier also meine kleine Anleitung für ein schnell genähtes Visitenkartenetui.

Was du brauchst:
Baumwollstoffreste
etwas Vlieseline
ein Band (Gummiband, Kordel o. ä.)

Hilfsmittel:
Nähmaschine
Nadel und Faden
Bügeleisen

Nählevel: Anfänger
Nahtzugabe: 1 cm bereits enthalten!

Los geht's

Schritt 1: Zuschneiden
Schneide dir jeweils ein Innen- und einen Außenteil in der Größe 12x16 cm (HxB) und vier Laschen in der Größe 12x8 cm zu. Alternativ kannst du auch zwei Laschen in der Größe 12x14 cm zuschneiden, dann sparst du dir zwei Nähte. Die Vlieseline schneidest du einmal in 10x14 cm (für den Außenstoff) und zwei mal in 10x6 cm (für die Laschen) zu.







Schritt 2: Vlieseline aufbügeln
Die Vlieseline musst du jeweils auf die linke Stoffseite aufbügeln. Einmal mittig auf den Außenstoff, so dass rundherum 1 cm über bleibt. Und jeweils mittig auf den Außenstoff der Laschen.



Schritt 3: Laschen nähen
Stecke jeweils ein Laschenaußen- und ein Lascheninnenteil rechts auf rechts aufeinander und nähe eine Seitennaht. Hier musst du darauf achten, dass du einmal eine rechte und einmal eine linke Naht nähst. Dann kannst du die Laschen links auf links bügeln.





Schritt 4: Verschluss vorbereiten
Jetzt kannst du dir das Visitenkartenetui zusammen stecken. Dafür legst du den Innenstoff mit der rechten Seite nach oben auf den Tisch. Die beiden Laschen legst sie rechts und links auf den Innenstoff. Dabei zeigt der Außenstoff der Lasche nach oben. Die offenen Seiten zeigen hierbei jeweils nach außen. Nun musst du dich entscheiden, wie du das Etui verschließen möchtest:

Variante 1 - Bänder an den Seiten
Für diese Variante brauchst du zwei Bänder. Die Länge kann dabei variieren, je nachdem wie oft du das Etui umwickeln möchtest. Mit einem Lineal kannst du dir die Mitte auf den beiden Laschen markieren. Hier fixierst du nun die Bänder so, dass sie nach innen liegen. Damit nichts verrutscht kannst du ein Stück Stylefix nehmen, das klappt ganz gut.

Variante 2 - Gummibandverschluss
Für diese Variante brauchst du ein Stück Gummiband, das etwas länger ist, als deine Laschen hoch sind - sprich ca. 13 cm. Das Band legst du auf die rechte Lasche ca. 3 cm vom Rand entfernt. Fixieren kannst du es mit Nadeln.

Die weiteren Schritte sind für beide Varianten gleich.

Auf deine vorbereiteten Stoffe legst du den Außenstoff mit der rechten Stoffseite nach unten. Wenn du magst kannst du dir rundherum ein paar Nadeln stecken. Wichtig ist, dass du dir auf der Unterseite mittig min. 5 cm markierst, die du nicht zu nähst. Diese Öffnung brauchst du nachher zum Wenden.

Schritt 5: Nähen und Wenden
Mit einer Nahtzugabe von 1 cm nähst du einmal rundherum. Vergiss nicht, die Wendeöffnung frei zu lassen. Bevor du dein Etui wenden kannst, musst du noch die Ecken ab- und die Nahtzugabe zurückschneiden. Lass die Nahtzugabe an der Wendeöffnung stehen, dann kannst du sie später besser zu nähen. Danach kannst du das Visitenkartenetui wenden und bügeln.





Schritt 6: Wendeöffnung verschließen
Wenn du die Nahtzugabe an der Wendeöffnung gut nach innen gebügelt hast, ist das Verschließen kein Problem mehr. Falls du es ganz eilig hast kannst die Wendeöffnung knappkantig mit der Nähmaschine absteppen. Ich bevorzuge jedoch den Leiterstich, da dieser keine Sichtbare Naht hinterlässt. Ein tolles Video, in dem der Leiterstich super erklärt wird, findest du hier.



Fertig! Viel Spaß beim Nähen.

Dieses Visitenkartenetui und vier weitere Varianten kannst du übrigens am Sonntag bei meiner Adventsverlosung gewinnen. Den Tag also nochmal zusätzlich rot im Kalender markieren :)



Telen macht Freude: creadienstag, Apfelsachen

Kommentare:

  1. Ach hübsch! Dieser Apfelstoff ist aber auch einfach zu niedlich! Tolle Anleitung! Danke!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Rot-weiß und dann auch noch Äpfel! Das sieht wirklich toll aus!

    Viele Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Allein deine Stoffwahl ist schon der Hammer. So ein Etui ist ja auch als schnelles Geschenk immer noch drin. Danke fürs Teilen.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  4. Huch das war zu schnell... :-)
    Klasse!!! Ich mag es auch am Ende einer Näheinheit etwas Fertiges in den Händen zu haben! Danke fürs Zeigen!

    AntwortenLöschen
  5. Verstehe ich gut, geht mir momentan auch so, lieber Kleinigkeiten an denen man sich gleich erfreuen kann. Deine Visitenkartentasche toll, super durch den Stoff allein.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. So easy und schön, danke für die Idee das mal zwischendurch einzuschieben und der Apfelstoff ist ja klasse

    Lg Judith

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst und mir einen Kommentar hinterlässt ♥